Achtung neues Datum! Enjoy Jazz: Thinkers in Residence

Vom Denken in der Krise - Wenn Weitsicht wirkt!

image.png

Die Thinkers in Residence: Das hochkarätig besetzte internationale Gremium beschäftigt sich mit der Zukunft von Kultur-Festivals.

Die Welt war noch eine andere, als Festivalleiter Rainer Kern vor zwei Jahren beschloss, ein Gremium einzuberufen, das sich langfristig mit der Frage nach den Rahmenbedingungen für das Kultur-Festival der Zukunft beschäftigen sollte: die „Thinkers in Residence“. Die Fragestellung hinter dem Programm lautet: Wie müssen oder sollten sich ästhetische Formate vor dem Hintergrund sich verändernder Gesellschaften entwickeln? Wie kann die konkrete Lebenswirklichkeit der Menschen in ihrer Diversität, also in ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Möglichkeiten, ihren Brüchen und ihrer manchmal irritierenden Vielfalt in Kulturveranstaltungen kreativ abgebildet und mit den Mitteln der Kunst bearbeitet werden?

Das hochkarätig besetzte internationale Gremium, in dem u.a. Künstler*innen, Kurator*innen, Festivalleiter*innen, ein Kulturphilosoph sowie ein Theater-Intendant versammelt sind, hatte sich bislang mit Themen wie Partizipation, Gender Equality, Dekolonisation, Antirassismus, Digitalisierung, Nachhaltigkeit oder Inklusion beschäftigt, als Anfang des Jahres ein Virus das Leben und damit auch das Denken zu verändern begann. Dadurch wurden z.B. Themen wie die Verantwortung der Kultur und die Verantwortung gegenüber der Kultur in ein neues Licht gerückt. Denn der Gedanke, dass die öffentliche Kultur einmal per behördliche Verfügung komplett ausgesetzt werden könnte, stand bislang nicht auf der Agenda. Kernthesen wie die Definition des Festivals als „Festa“ (Giovanni Campus), also als ein Fest und eine Feier der analogen physischen Begegnungen und des Austausches mussten unter Corona-Bedingungen neu ausgeleuchtet und um eigenständige alternative und insbesondere adäquate digitale Lösungsansätze erweitert werden.

Aus den Köpfen in das Festival

Derzeit verdichten die einzelnen Thinkers ihre Überlegungen zum Kulturfestival der Zukunft zu Thesenpapieren, die während des Festivals nochmals gemeinsam diskutiert werden. Die Ergebnisse sollen dann im kommenden Jahr in Buchform veröffentlicht werden. So lange muss das interessierte Publikum aber nicht warten. Alle Thinkers werden zum diesjährigen Festival anreisen. Einige werden von ihnen selbst kuratierte Veranstaltungen präsentieren, also ihre Ideen einem Praxis-Test vor Publikum unterziehen. Geplant ist auch eine offene Diskussionsreihe. Dabei werden einzelne Thinkers, jeweils unterstützt von einer Moderatorin und einem Gast, anhand eines Schlüsselthemas tiefere Eimblicke in ihre Arbeit geben und selbstverständlich auch für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen. Da diese Panels international besetzt sein werden, gilt auch hier, dass die aktuelle Corona-Situation als Co-Regisseur fungiert. Das heißt: Die entsprechenden Termine können leider erst relativ kurzfristig im Online-Programm auf der Website des Festivals bekanntgegeben bzw. final bestätigt werden.

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. English language only!

  • Beginn: 10.10.2020 19:00
  • Ende: 10.10.2020 21:00
  • Raum: Lehrschwimmbecken
    Freischimmer Ludwigshafen
  • Preis: Eintritt frei - Anmeldung unter anmeldung@enjoyjazz.de (Betreff: Thinkers in Residence)